Präsentationen im Rahmen des Welt-Aids-Tages

Traditionelle Spendenaktionen müssen leider verschoben werden

Jedes Jahr findet am 01.12. der Welt-Aids-Tag statt. Dieser Tag dient u.a. dazu, auf das HI-Virus und die Krankheit AIDS aufmerksam zu machen, Solidarität gegenüber allen Infizierten und Erkrankten zu zeigen, sowie mögliche Schutzmaßnahmen ins Gedächtnis zu rufen .

Wie in den Jahren zuvor, wollte die IGS Maifeld auch in diesem Jahr „Schleife zeigen“ und entsprechende Spendenaktionen durchführen – leider muss dies coronabedingt verschoben werden.

Dennoch ist es der IGS in Polch – auch in Zeiten der Corona Pandemie – ein wichtiges Anliegen, Kinder und Jugendliche über HIV zu informieren und zu sensibilisieren. 

So setzten sich insb. im Rahmen des Wahlpflichtfaches MuN (Mensch und Natur) die Schüler*innen der Klassenstufe 9 mit dem Thema „Aids“ auseinander: Sie beschäftigten sich ausführlich mit „HIV“, der aktuellen Infektionsrate, den mit dem Virus einhergehenden Problemen, möglichen Schutz- und Präventionsmaßnahmen etc. und stellten auch einen Transfer zur aktuellen Covid-19 Situation her. Insbesondere das Referat von Phil Strebel (9b) hat in diesem Rahmen die Gruppe tief beindruckt und nachdenklich gemacht.

Sobald es wieder möglich ist, möchten die Jugendlichen und ihre Fachlehrerin Frau Horn eineSpendenaktion für die Aids-Hilfe (Rat und Tat) Koblenz starten, die seit Jahren ein fester Bestandteil der karitativen Arbeit an unserer Schule ist.