„Felix“ bringt auch Lesemuffel zum Lesen

Am 23. April 2021 erschien zum „Welttag des Buches“ das witzige und spannende Buch „Biber Undercover“, welches von einem ausgestopften Biber erzählt, den zwei Freunde nach einem unerlaubten, abenteuerlichen Experiment im Chemieraum der Schule zum Leben erwecken. Nach fast 100 Jahren Gefangenschaft in einem Glaskasten ist der Biber nicht nur hungrig, sondern auch ganz schön neugierig und frech. Vor allem kann der Biberkönig namens Felix es nicht erwarten, wieder nach Hause zu kommen, um sein Volk und seine Familie wiederzusehen. Selma und Tobi sind sich einig, dass der Biber nicht bei ihnen bleiben kann, denn er hat nur Unfug im Kopf. Aber wo ist seine Heimat? Und was erwartet ihn dort nach so langer Zeit? Zum Glück wird er auf seiner Reise von seinen zwei neuen Menschenfreunden begleitet…

Jedes Jahr erscheint im Rahmen der Aktion „Ich schenke dir eine Geschichte“ ein neues Welttagsbuch, das zahlreiche Buchhandlungen auf eigene Kosten bestellen, um es Schülerinnen und Schülern zu schenken. Ziel dieser Aktion ist es, die Lesekompetenz von Schülerinnen und Schülern zu fördern, aber auch die Leselust der Kinder zu wecken.

Viele Kinder, die sonst nicht gerne lesen, fanden das Buch sehr unterhaltsam und lasen es bereitwillig. Begleitend zur Lektüre füllten die Schülerinnen und Schüler der 5a ein digitales Lesetagebuch aus und setzten sich kreativ mit der Geschichte auseinander, indem sie Szenen umschrieben, ein Akrostichon erfanden, ihren Lieblingsfiguren SMS schrieben, Szenen pantomimisch darstellten oder ein eigenes Titelbild zeichneten.

Mitte Juli wanderten die Schülerinnen und Schüler zur Polcher Buchhandlung „Buch-Ecke“, um sich persönlich für den Einsatz an der Aktion zu bedanken und über die bisherigen Aktivitäten zu berichten. An dieser Stelle möchte sich die IGS Maifeld bei der „Buch-Ecke“ und deren Inhaberin, Frau Kias, ganz herzlich für die wiederholte Teilnahme und stete Unterstützung bedanken!

Mit dem richtigen Buch kann jedes Kind Freude am Leben empfinden – Felix ist der lebende Beweis dafür!

verfasst von A. Ferrand