Wir bekommen Verstärkung – Schulhund Maja beginnt ihren Einsatz

Maja, eine zweijährige Labradorhündin, befindet sich in den letzten Zügen in einer Ausbildung zum Schulhund, die sie seit Oktober absolviert. Künftig wird sie an der IGS in Polch als Co-Pädagoge an der Seite von Biologie- und Sportlehrerin Frau Rinker zum Einsatz kommen.

Unter hundegestützter Pädagogik wird „der systematische Einsatz von ausgebildeten Hunden in der Schule zur Verbesserung der Lernatmosphäre und individuellen Leistungsfähigkeit sowie des Sozialverhaltens der Schüler bezeichnet.“ Schulhunde werden regelmäßig im Unterricht eingesetzt, da sie bewiesen eine sehr positive Wirkung auf eine Schulklasse haben: Sie reduzieren den Stress, stärken das Verantwortungs- und Selbstbewusstsein, steigern das positive Lernklima und die Motivation der Schüler und fördern die Rücksichtnahme sowie das soziale Miteinander – um nur wenige Punkte zu nennen. Diese Gründe überzeugten das Kollegium der IGS Polch, sich für den Einsatz eines Schulhundes zu entscheiden.

Maja wurde zunächst in der Klasse 8d eingeführt, in der Frau Rinker Klassenlehrerin ist. Frau Rinker veranstaltete hierfür vor dem ersten Einsatz mit ihrer Klasse einen Projekttag, der sich ausschließlich um das neue Mitglied der Schule drehte. Die Schüler entwickelten Regeln, die vor, während und nach dem Besuch von Maja herrschen. Sogar ein Hundedienst wurde eingeführt, der den Klassenraum und den Platz von Maja vorbereitet und nach dem Einsatz wieder säubert. Auch wurde der Körperbau des Hundes thematisiert – zunächst theoretisch, dann praktisch, wobei Maja als Modell diente. Anschließend lernten die Schülerinnen und Schüler, wie man sich korrekt einem Hund nähert und an welchen Körperteilen ein Hund gestreichelt werden darf. Diese Thematik wurde erst mithilfe eines Stoffhundes erarbeitet. Hinterher durften die Schüler ihr Wissen an Maja anwenden. Abschließend zum Projekttag führten die Schüler hochkonzentriert eigenständig Übungen mit Maja durch – und waren sichtbar stolz.

Der Projekttag war für alle Beteiligten ein großer Erfolg. Die Schülerinnen und Schüler sowie Maja hatten tierischen Spaß. Alle freuen sich riesig auf den nächsten Einsatz. Maja wird zunächst immer dienstags den KL-Unterricht der Klasse bereichern.

Schulhund Maja testete ebenfalls eine Hundehütte, welche von dem Schüler Florian Blum im Rahmen des TW Unterrichts (Wahlpflichtfach Technisches Werken) unter der Leitung von Herr Metzroth erbaut wurde. Florian konstruierte diese Hütte für seinen eigenen Hund. Maja durfte diese schon einmal Probe liegen und war tierisch begeistert.

Verfasst am 19. März 2019 von SLangen in Allgemein