Wege aus der (Schul)angst – Psychologische Beraterin zu Gast an der IGS Maifeld

„Angst“ ist ein Thema, das alle Menschen einmal (be)trifft und über einen mehr oder weniger langen Zeitraum begleitet. Angst hat viele Gesichter, Angst belastet, schränkt ein, lähmt und verhindert, dass man eine Situation oder sein Leben als positiv erlebt und genießt. So berichten verzweifelte Eltern in der Schule, dass ihr Kind, das früher fröhlich die Schule besuchte, sich plötzlich verweigert und auch nicht mehr die gewohnten Leistungen erbringt. Lehrkräfte und Eltern stellen sich dann die Frage, woher diese Angst kommt und welche Unterstützung sie dem Kind oder dem Jugendlichen gemeinsam anbieten können, damit sich diese Angstblockade wieder löst.

Die Integrierte Gesamtschule (IGS) Maifeld freute sich daher sehr, Frau Sabine Willach für ein Werkstatttreffen zum Thema „(Schul)angst“ mit Pädagogen und Eltern zu gewinnen. Die psychologische Beraterin mit eigener Praxis beleuchtete zunächst im Rahmen eines sehr informativen Vortrages kompetent die aktuellen Erkenntnisse aus der Angstforschung. In einem zweiten Teil machte sie den Anwesenden das Thema anhand eines Fallbeispiels erlebbar. Frau Willach lud im Anschluss daran die Teilnehmer zu einem Einblick in die spannende Welt von Hypnose und Wingwave® ein. Diese beiden sehr sanften Möglichkeiten erlauben dem Therapeuten, den Stressauslöser zu identifizieren, Blockaden zu lösen und damit den Betroffenen aus der Angst zu führen.

Lehrkräfte und Eltern waren äußerst überrascht über ihre eigenen Erfahrungen, die sie in einfach umsetzbaren Selbstversuchen machen durften. Am Ende der Veranstaltung war man sich einig, dass dieser Workshop viele neue Denkanstöße initiiert und Wege im Umgang mit Betroffenen aufgezeigt hatte.

Verfasst am 10. Mai 2019 von Frauke Wehner in Allgemein