Unser Schulgartenhaus steht

IGS Maifeld in Polch erhält ein Schulgartenhaus, gesponsert von der Firma innogy SE

Im Frühjahr 2018 hat die Firma innogy SE im Rahmen der Mitarbeiter-Initiative „Aktiv vor Ort“ und der Patenschaft von Fred Strässer, unserer Schule ein Schulgartenhaus im Blockhaus-Stil gesponsert. Dabei konnte Silvia Höger als Mitarbeiterin der Ganztagsschule schnell überzeugen, warum eine solche Investition einen großen Gewinn für die Schule darstellen würde. Zusammen mit dem Koordinator der Ganztagsschule, Raoul Emmert, wurde schnell nach einem geeigneten Standort in der Schule gesucht. Da das Gartenhaus hervorragend in die Konzeption eines „grünen Klassenzimmers“ den Schulalltag bereichern würde, wurden alle Anfangsschwierigkeiten zusammen mit der Kreisverwaltung ausgeräumt. So konnte das Schulgartenhaus mit einem Schwertransport Anfang April an die Schule angeliefert werden. Bis zu den Sommerferien 2018 haben Schülerinnen und Schüler der IGS Maifeld,  im Rahmen der Schulgarten AG, unter Anleitung von Frau Schwieger und Frau Höger, die Einzelteile des Hauses mit Holzlasur gründlich behandelt.

Damit das Gartenhaus trocken und repräsentativ dem Schulgarten zur Verfügung stehen konnte, hat die Firma Geiermann aus Polch mit einer großzügigen Spende in Form von Lavaschüttung und Steinplatten der IGS Maifeld ausgeholfen. Dank der tatkräftigen Hilfe von Dirk Geiermann und seinem Sohn, konnte der Untergrund fachmännisch vorbereitet werden. Ebenso hat der Förderverein der IGS Maifeld in Polch seinen Anteil an dem Gartenhaus. Dabei unterstützte dieser immer wieder in vielfältiger Weise die Schulgarten-Aktivitäten, ganz besonders bei den anfallenden Nebenkosten wie Pinsel, Farben und Lasuren.

Das trockene Wetter hat glücklicherweise am Aufbautag gehalten und so konnten die Schüler der Wahlpflichtfachgruppe Technik unter Leitung ihres Lehrers Thiemo Metzroth mit dem Aufbau beginnen. Mit tatkräftiger Unterstützung ihres Hausmeisters Ewald Klöckner und Herrn Weber, technischer Mitarbeiter der Kreisverwaltung sowie Frau Schwieger konnte das Schulgartenhaus fertiggestellt werden.

Das Schulgartenhaus der IGS Maifeld ist ein Gemeinschaftsprojekt, an dem viele mitgewirkt haben. Allen, die jetzt nicht erwähnt wurden, aber wissen, dass sie mitgearbeitet haben, ein ganz herzliches Dankeschön! Aus einem Versand-Blockhaus ist ein sehr individuelles Schulgartenhaus dank aller Unterstützerinnen und Unterstützern geworden, und passt zur Individualität und Vielfalt der Schule. So kann dieses bald seiner Bestimmung gemäß als „grünes Klassenzimmer“ von vielen Lerngruppen genutzt werden, um zum Beispiel den dort bald befindlichen Bienenstock zu beobachten, oder um den Schulgarten mit seinen Hochbeeten zu bewirtschaften.

Die Schulgemeinschaft der IGS Maifeld feiert die Fertigstellung des Projektes mit ihrem neuem kommissarischen Schulleiter Herrn Möbius und bedankt sich bei allen Beteiligten und ganz besonders bei Fred Strässer und der Firma innogy, die sich neben einer Schulpatenschaft der IGS Maifeld sehr verbunden zeigt.

Verfasst am 31. Oktober 2018 von raoulemmert in Allgemein