So macht Musikunterricht noch mehr Spaß

Am 26. März 2019 besuchte der Musik Grundkurs der Jahrgangsstufe 11 unter Leitung von Herrn Höger die St. Stephanus Kirche in Polch, wo sie bereits von Frau Grosche erwartet wurden.

Die Exkursion in die Kirche war eine Einstiegsstunde zum Thema Barock, denn in der Barockzeit erlebten Orgelbau und Orgelmusik ihr größte Blüte.

Mit ihrem virtuosen Orgelspiel inspirierte Frau Grosche alle Schülerinnen und Schüler und weckte die Neugier auf die Funktionsweise und den Aubau der 1995 erbauten Kirchenorgel, die Frau Grosche sehr schülernah und interessant erklärte. Dabei ging sie besonders auf die Orgelpfeifen und den Spieltisch der Orgel ein. Sie verdeutlichte, dass der Spieltisch der Teil der Orgel sei, von dem aus alle Mechanismen des Instruments zentral gesteuert werden. Die Orgelpfeifen sind die klangerzeugenden Teile einer Orgel. Da jede Pfeife nur einen bestimmten Ton erzeugen kann, besitzt die Orgel eine Vielzahl unterschiedlicher Pfeifen.

Mit einem musikalischen Beispiel aus der Orchestersuite Nr.3 von J. S. Bach, vorgetragen von den Mitschülerinnen Analena Rick (Saxofon) und Laura Marzinzik (Klarinette), begleitet von Herrn Höger auf der Orgel, lauschten die Schülerinnen und Schüler interessiert der Musik. Der vorgetragene, langsame Satz „Air“, wurde um 1730 komponiert und gilt als eines der beliebtesten Barockstücke überhaupt.

Der Unterricht in der Kirche war sehr interessant. Nach Aussage der Lerngruppe macht der Unterricht so noch mehr Spaß und das Lernen der Theorie wird verständlicher und anschaulicher.

Verfasst am 27. März 2019 von MHoeger in Allgemein