Lesescouts unterwegs

Am Freitag, 16.11.2018, schnupperten acht Schülerinnen und ein Schüler der Stufe 12 unserer Schule noch einmal Grundschulluft – der „Internationale Tag des Lesens“ stand auf dem Programm. Unter Federführung ihrer Lehrerin Frau Krenkel begaben sich die zukünftigen Abiturienten, ausgestattet mit ausreichend Lesestoff und vielen Ideen, in die Grundschule Polch, um den Schülern der Stufen 1 sowie 3 und 4 ein spannendes Buch vorzulesen. Bei der Nachbetrachtung äußerten sich die jungen Menschen so:

Tabea Urban: „Es waren zwei sehr schöne Stunden, in welchen sowohl die Kinder als auch wir beim Vorlesen und anschließendem Malen sehr viel Spaß hatten.“

Sophie Reichert: „Wir wurden sehr freundlich aufgenommen und die Kinder waren mit Begeisterung bei der Sache. Die Aktion hat mit sehr viel Freude gemacht.“

Dilber Aldemir: „Es hat eine enorme Freude gemacht, mit wissbegierigen und sehr aufgeregten Kindern Geschichten zu lesen.“

Anika Müller: „Ich habe es für wirklich toll empfunden, eine Geschichte, welche ich selbst in meiner Kindheit liebte, an andere Kinder, die im Jahr 2018 Kind sind, weiterzugeben und ihnen die wundervolle Möglichkeit näher zu bringen, durch das Lesen in andere Welten einzutauchen.“

Hannah Floeck: „Es hat sehr viel Freude bereitet, mit solch interessierten Kindern zu arbeiten.“

Wir bedanken uns herzlich beim Team der Grundschule Polch für die Möglichkeit, diese Erfahrung zu machen. Die Schülerinnen und Schüler erhielten als Dank für ihren Einsatz ein Zertikat.

edf

Verfasst am 25. November 2018 von KKrenkel in Allgemein