Kriminal- und Gewaltprävention an der IGS Maifeld

„Gewalt ist, wenn‘s blutet!?“

Auch in diesem Jahr fand für unsere Siebtklässler eine Präventionsveranstaltung zum Thema „Gewalt“ statt. Im Klassenverband erarbeiteten Frau Svenja Ehlert und Herr Patrick Puth vom Polizeipräsidium Koblenz von der 2. bis einschließlich 5. Stunde unterschiedliche Aspekte zum Thema Gewaltprävention. Ausgehend von grundlegenden Begrifflichkeiten, wie Strafmündigkeit, Jugendstrafrecht und Gesetze zum Schutz der Jugend, ging es um verschiedene Formen von Gewalt und ein gesundes Rechtsempfinden im Umgang damit. So wurden wichtige Begriffe anhand praxisnaher Beispiele erläutert, in Rollenspielen nachempfunden und von den Schülern begründet auf einem „Gewaltbarometer“ hinsichtlich ihrer Schwere eingeordnet. Sehr tiefgehend wurde der Begriff „Mobbing“, als besondere Form der Gewalt, und die Möglichkeiten und Gefahren des Mobbings im Internet besprochen und diskutiert. Mit Berichten aus der Polizeiarbeit, praktischen Übungen und vielen Diskussionsmöglichkeiten vergingen die fast vierstündigen Veranstaltungen trotz zahlreicher komplizierter juristischer Begriffe und Feinheiten sehr schnell.

Die Jugendlichen haben dank dieser Veranstaltung wichtige Sachverhalte, Gefahren und Regeln kennen gelernt, damit sie sich besser vor Gewalt und Mobbing schützen können und auch nicht unbeabsichtigt oder unfreiwillig zu Tätern werden.

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit im kommenden Schuljahr und bedanken uns recht herzlich.

Verfasst am 21. Mai 2019 von StephanieErner in Allgemein