Jugend trainiert für Olympia: Fußball

In den ersten Schulwochen standen die Vorrundenturniere für den Wettbewerb „Jugend trainiert für Olympia“ im Fußball an. Dabei maßen sich unsere Schülerinnen und Schüler in insgesamt 4 Wettkampfklassen mit 8 gemeldeten Mannschaften mit den Schulen aus der unmittelbaren Umgebung. Nach dem Motto: „dabei sein ist alles“ folgten wir dem olympischen Gedanken, ohne das süße Gefühl des „Siegens“ gänzlich aus den Augen zu verlieren. Die Jungen der WK I konnten den Vorrundenwettbewerb in Polch für sich entscheiden, scheiterten dann aber in der zweiten Runde gegen die Gymnasien aus Mayen und Bad Neuenahr. Die Mädchen der WK III erreichten nach Siegen über die Realschule Plus aus Untermosel und die IGS Plaidt ebenso die nächste Runde wie die Jungen der WK IV beim etwas glücklichen Weiterkommen durch Neunmeterschießen in Mayen. Nicht so erfolgreich, aber mit ungleich weniger Engagement machten die Mädchen der WK II und WK IV den späteren Turniersiegern in Mayen und Bad Neuenahr das Leben ebenso schwer, wie die Jungen der WK II und III bei den Vergleichen in Polch und Mayen. Unsere Schülerinnen und Schüler zeigten, dass es nicht immer „schneller, höher und weiter“ sein muss, sondern die positiven Erinnerungen an die Wettkämpfe und die Vorfreude auf die kommenden Turnier überwiegen – auch wenn sie mitunter erst wieder im neuen Schuljahr stattfinden werden. Zuvor stehen allerdings noch die Hallenturniere des Fritz-Walter-Cups an, zu denen wir eine Mädchenmannschaft und 2 Jungenmannschaften gemeldet haben. 

WK I (Jg. 2000 – 2003): 1 x Jungen

WK II (Jg. 2003 – 2005): je 1 x Jungen und Mädchen

WK III (Jg. 2005 – 2007): je 1 x Jungen und Mädchen

WK IV (Jg. 2007 – 2009): 1 x Mädchen und 2 x Jungen

 

 

Verfasst am 12. November 2018 von TStrotzer in Allgemein