Elektronik-Workshop – attraktives GTS-Angebot an der IGS Maifeld

Hoch konzentriert und völlig ruhig sitzen Schülerinnen und Schüler an Schaltplänen zum Beispiel für den Bau einer Eieruhr. Es ist Nachmittag, 15.30 Uhr im Nawiraum der IGS Maifeld.  Andreas Kirchgässner, Ingenieur für Nachrichtentechnik, geht von Tisch zu Tisch und schaut sich an, was die Schüler und Schülerinnen verlöten und verzinnen. Eieruhren auf Holzplatten werden so gestaltet, dass sie mit roter und grüner Farbe anzeigen, ob das Gerät eingeschaltet ist oder nicht. Ein eigener Summer gibt den Kindern und Jugendlichen im Alter von 12-15 Jahren an, dass „die Frühstückseier“ nach Rotation der Zeituhr fertig sind. Eine volle Stunde pro Woche gibt der Fachlehrer einen kleinen Einblick in die große Welt der Elektronik. Auch ein Roulette haben die Schüler bereits unter Anleitung gebaut. Andreas Kirchgässner kennt sich in der auch pädagogischen Arbeit mit den Forschern bestens aus, leitet er schon seit Jahren Technik-Ferien-Camps der Universität in Koblenz mit.

Verfasst am 29. Mai 2019 von SLangen in Allgemein